Herzlich willkommen auf  Château les Charmées

Bea,  Anita,  Helen Rubli

Geschichtlicher Rückblick

Ursprünglicher Besitzer dieses schmucken Schlosses war der Marquis de Louvois, verwandt mit den Herren des grossen Renaissance-Schlosses unten in Ancy-le-Franc. Nach Erbstreitereien baute er sich 1892 sein eigenes Schloss. Den Standort wählte er dabei offenbar mit viel Bedacht. So erzählt man sich, er habe diesen so ausgesucht, dass er auf seine Verwandten im Schloss habe „hinunterspucken" können. Das untenstehende Bild, das übrigens im Spielsalon hängt, soll ihnen dies veranschaulichen, zeigt es doch den ursprünglichen Ausblick vom Château les Charmées.
Ansonsten war der Marquis aber als gütiger und gutmütiger Mensch bekannt.
Nach seinem Tode 1926 und einem ersten Besitzerwechsel, übernahm 1940 eine grossindustriellen Familie aus dem Elsass das Schloss. Seit 1989 ist Château les Charmées nun im Besitz der Familie Rubli.

 

 

Hauptgebäude

Im Parterre befinden sich Küche, Frühstücks-Zimmer, Speisesaal, Billard-Salon und Musik-Salon.

Über den grossen Treppenaufgang in der Eingangshalle gelangt man in die 1. Etage, wo sich 6 Doppelzimmer und 2 Suiten befinden. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und/oder Dusche, die Toilette befindet sich auf der Etage. Ausserdem befindet sich im 1. Stock auch die hauseigene Kapelle, die  Hochzeiten in kleinem Rahmen eine romantische Note gibt.

Auf der 2. Etage befinden sich 4 weitere, kleinere Zimmer mit Etagen-WC und Dusche.



Nebengebäude


Alle Nebengebäulichkeiten sind im selben Stil gebaut wie das Schloss. Das frühere Wirtschaftsgebäude mit den Stallungen beinhaltet heute einen grossen Kursraum (100 m2).

Wald
Château les Charmées liegt auf einem 52 Hektaren-Grundstück, umrundet von einer Mauer und mit einem grossen, eigenen Wald. Er lädt zu Spaziergängen und zum Joggen ein oder zu einem Picknick auf einer der grossen Wiesen.